Bookmark and Share

Europäische Norm EN 13561 für Markisen

Zum Schutz des Verbrauchers wurde die neue Markisen Norm EN 13561 ins Leben gerufen. Es handelt sich dabei um eine einheitliche Europäische Normung in der alle Markisen in entsprechende Widerstandsklassen eingeteilt wurden.
Atom Feed

Neu die EN 13561

In der Markisennorm EN 13561 werden die Markisen nach Widerstandsklassen aufgeteilt. Seit dem 1.3.2006 ist diese Markisennorm verbindlich. Es dürfen beim Endverbraucher nur noch Normenkonforme Produkte vom Fachhändler eingebaut werden.
Markisen erhalten mit Einführung der Norm die CE Kennzeichnung zwingend, diese muss an der Markise angebracht sein. Sie gibt Auskunft über:
  • Hersteller mit kompletter Adresse
  • Baujahr
  • Angabe der Norm
  • Identcode
  • Widerstandsklasse
Der Fachhändler muß zum Nachweis über die zu erwartenden Auszugskräfte der Verankerungsebene, das dazugehörende Dübelsystem schriftlich dokumentieren.
Beispiel Windwiderstandsklasse 2
Die Markise darf bis maximal Windstärke 5 ausgefahren bleiben. Definition nach Beaufort: frische Brise, frischer Wind kleine Laubbäume beginnen zu schwanken, Schaumkronen bilden sich auf Seen.
Geschwindigkeit 28-37 km/h = 7,5 -10,4 m/s

Eine fachgerechte Montage wird vorausgesetzt.

Impressum